Dokumentation Preis Soziale Stadt 2014 erschienen

In feierlichem Rahmen wurden am 1. Juli 2014 die Auszeichnungen für die besten Projekte im Rahmen des Wettbewerbs Preis Soziale Stadt 2014 vergeben.

Dieser Preis wird alle 2 Jahre vom AWO Bundesverband gemeinsam mit Wohnungsverbänden, dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Mieterbund ausgelobt. Ziel des Wettbewerbs ist es das Interesse der Öffentlichkeit für die sozialen Probleme aber auch Aktivitäten in sozialen Brennpunkten wach zu halten und alle Engagierten zu ermutigen, ihre eigenen Erfahrungen bei der Unterstützung des Miteinanders der verschiedenen Gruppen von Bewohnern bekannt zu machen. Dabei stehen nicht die städtebaulichen Missstände, sondern die Aktivitäten und Verhaltensweisen der Menschen zur Unterstützung der Stadtentwicklung im Mittelpunkt des Wettbewerbs.

Die Form der Würdigung der ausgewählten Projekte besteht in der öffentlichen Anerkennung und Bekanntmachung der ausgezeichneten Projekte. Hierzu ist beiliegende Dokumentation der 20 besten Projekte 2014 erschienen, die einen Preis oder eine Auszeichnung erhalten haben. Als good-practice Beispiele zeigen sie auf, wie gemeinsames Handeln hervorragende Ergebnisse mit sich bringen kann.

Eine Würdigung und Kommentierung der ausgezeichneten Projekte ist beiliegendem Artikel von Bernd Hunger zu entnehmen, der in der Ausgabe 11/2014 der Zeitschrift „Die Wohnungswirtschaft“ erschienen ist.

Weitere Anregungen bieten die Dokumentationen der seit 2000 an Projekte verliehenen Preise und Auszeichnungen im Rahmen des Wettbewerbs Preis Soziale Stadt.