Kongress Armut und Gesundheit 2018

Kongress Armut und Gesundheit – Der Public Health-Kongress in Deutschland

1993 aus einer studentischen Bewegung heraus entstanden, zieht der Kongress inzwischen jährlich etwa 2.000 Teilnehmende nach Berlin.

Der Kongress versteht sich dabei als Informationsplattform für aktuelle Themen aus dem Bereich Public Health. Etwa 500 Referierende und Moderierende beteiligen sich am Programm, das im letzten Jahr 121 Veranstaltungen beinhaltete.

Ausgerichtet wird der Kongress von Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V., der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung.